29.08.2012 / Allgemein / /

Gemeinderats- und Bezirksratswahlen 2012

Die CSP Altendorf (Mitglied CVP) schätzt sich glücklich, dass sich Roland Jost-Knobel, Jolanda Hensler-Wunderlin und Marina Burkhardt-Hensler erneut zur Verfügung stellen. Alle drei Persönlichkeiten verfügen über ausgewiesene Fähigkeiten und können auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Die CSP Altendorf (Mitglied CVP) schätzt sich glücklich, dass sich Roland Jost-Knobel, Jolanda Hensler-Wunderlin und Marina Burkhardt-Hensler erneut zur Verfügung stellen. Alle drei Persönlichkeiten verfügen über ausgewiesene Fähigkeiten und können auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.


Roland Jost-Knobel wieder in den Gemeinderat von Altendorf

Seit vier Jahren leitete Roland Jost umsichtig und äusserst engagiert das Ressort „Schule, Freizeit und Kultur“.
Während seiner Tätigkeit wurde u.a. an der Primarschule Altendorf die Begabtenförderung eingeführt, ebenfalls wurde die Schulsozialarbeit erfolgreich gestartet. Als Präsident der Jugendkommission war er die treibende Kraft für die Einführung des Midnight-Projektes, welches in der Zwischenzeit mit grossem Erfolg jeweils am Samstagabend durchgeführt wird. Roland Jost engagierte sich auch stark für die Jugendarbeit March und ist heute Mitglied der Begleitkommission. Als Präsident der Kulturkommission konnten unter seiner Führung in den letzten Jahren sehr viele interessante und abwechslungsreiche kulturelle Veranstaltungen durchgeführt werden. Er ist auch Vorstandsmitglied der Musikschule Lachen-Altendorf.
Dank seiner teamfähigen und kompetenten Art erwarb er rasch grosse Anerkennung. Seine vielfältigen persönlichen Erfahrungen, seine hohe Flexibilität im Denken und die umsichtige und engagierte Arbeitsweise werden sehr geschätzt.
Neben seinen verschiedenen Engagements war er rund 15 Jahre Dirigent verschiedener Blasorchester im Kanton Zug und musiziert aktiv im Musikverein Harmonie Altendorf. In seiner Freizeit interessiert er sich für Musik, Sport und kulturelle Anlässe. Roland Jost ist verheiratet und Vater von drei Kindern und wohnt im Bubental 27.
Roland Jost arbeitet als Bereichsleiter am Berufsbildungszentrum Pfäffikon und ist hier verantwortlich für die Kant. Brückenangebote, in seiner Aufgabe ist er auch Mitglied der Schulleitung. Vorher unterrichtete er u.a. 12 Jahre als Primarlehrer in der Gemeinde Altendorf und absolvierte berufsbegleitend das Musikkonservatorium in Luzern. Neben seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte er auch ein Nachdiplomstudium im Bereich Betriebswirtschaft (Executive Master MBA FH).

Jolanda Hensler – Wunderlin wieder in die Rechnungsprüfungskommission der Gemeinde Altendorf

Jolanda Hensler dürfen wir Ihnen wieder in die Rechnungsprüfungskommission vorschlagen.
Seit vier Jahren übt Jolanda Hensler dieses Amt mit grossem Pflichtbewusstsein aus.
Jolanda Hensler ist in der Hensa-Werft AG verantwortlich für die Buchhaltung und Erstellung des Jahresabschlusses sowie für die Kalkulations-, Budget- und Investitionsplanung und die allg. Administration.
Ihre persönliche Erfahrung und ihre gewissenhafte Arbeit befähigen sie bestens für das Amt als Rechnungsprüferin.
Sie war über viele Jahre Mitglied beim Fasnachtsverein „Dorfjumpfere Altendorf“.
Jolanda Hensler ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und wohnt an der Seestrasse 36.
Marina Burkhardt – Hensler wieder als Bezirksrichterin
Marina Burkhardt dürfen wir Ihnen ebenfalls erneut als Bezirksrichterin vorschlagen. Dieses Amt bekleidet sie seit 1996. Marina Burkhardt ist verheiratet und Mutter eines Sohnes und wohnt an der Bahnhofstrasse 6. Nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester AKP absolvierte sie verschiedene Zusatzausbildungen in Intensivpflege und Reanimation und war danach jahrelang im stationären und ambulanten Pflegebereich tätig. Seit 1997 arbeitet Marina Burkhardt als selbständige Einzel-, Paar- und Familientherapeutin und absolvierte weitere Ausbildungen in System- und Paartherapie sowie der Sexualberatung und ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für systemische Therapie und Beratung SGS. Von 2006 bis 2008 absolvierte sie die Ausbildung in Supervision und Coaching am Institut für systemische Impulse, Entwicklung und Führung in Zürich mit Diplomabschluss und BSO Anerkennung (Schweizerischer Berufsverband für Supervision und Organisationsberatung). Zur Zeit arbeitet Marina Burkhardt als selbständige Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, Sexualberaterin, Supervisorin, Coach BSO und Seminarleiterin. Von 1987 – 1992 war sie Präsidentin der Kinderschutzkommission der Gemeinde Altendorf. Gerade ihre langjährige und sehr grosse Erfahrung sowohl als Richterin wie auch als Beraterin und Therapeutin befähigen sie ausgezeichnet für die Fortführung dieses Amtes.Weiter empfiehlt die CSP, die gemeinsame bürgerliche Liste zu unterstützen.